Achtung: Ihr Webbrowser (Internet Explorer) ist veraltet und wird von dieser Seite nicht unterstützt.

IDEAL Kapitalanlage

Die IDEAL Lebensversicherung a.G. ist einer der wenigen Versicherer, der weiterhin ausschließlich klassische Policen für die Altersvorsorge anbietet – und das aus Überzeugung. Denn eine Vorsorge für das Alter sollte in erster Linie sicher sein und mit verlässlichen Werten rechnen. Wir verstehen uns als Fondsmanager für unsere Kunden, denen wir das Risiko von Kapitalanlageentscheidungen abnehmen. So agieren wir als institutioneller Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont und stehen für eine rentable und sichere Geldanlage.

Lebensversicherungen werden i. d. R. über mehrere Jahrzehnte abgeschlossen. Umso wichtiger ist es für die Anlageentscheidung, wie solide, finanzstark und zukunftsfähig der Anbieter der Wahl aufgestellt ist. Wie ertragsstark ein Versicherungsunternehmen arbeitet, lässt sich neben einer Vielzahl von Kennzahlen und Ratings auch an der jeweils deklarierten Überschussbeteiligung ablesen. Mit 3,0 % ist die IDEAL Leben aktuell der Versicherer mit der höchsten laufenden Verzinsung am deutschen Markt.

Keyfacts
Laufende Verzinsung3,0 %
Schlussüberschuss*0,7 %
Gesamtüberschuss3,7 %
Assekurata Rating UnternehmensqualitätA+ (Gesamtergebnis sehr gut)
AA (Teilergebnisse Wachstum/ Attraktivität + Kundenservice: exzellent)
Morgen & Morgen Unternehmensrating5 Sterne (Höchstnote)
Franke und Bornberg (map-Report) Bilanzratingmmm (Höchstnote)

*Für die IDEAL UniversalLife wird statt eines Schluss-Überschusses ein Treuebonus deklariert, der bereits während der Laufzeit des Vertrages ausgeschüttet wird und nach der Ausschüttung garantiert ist.

{{ display }}
{{ display }}
{{ display }}

Unsere Antworten auf Ihre häufigsten Fragen zur Kapitalanlage

Warum bietet die IDEAL weiterhin ausschließlich klassische Policen in der Altersvorsorge an, obwohl der Markt sich doch mehrheitlich davon verabschiedet?

Wir sind zutiefst vom Konzept der Klassik überzeugt. Das liegt auch in unserer DNA als Lebensversicherungsverein auf Gegenseitigkeit begründet. Unser Kerngeschäft ist die Absicherung biometrischer Risiken und wir machen das nun mal über Garantien. Garantien sind aus unserer Sicht ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal deutscher Lebensversicherer. Viele Verbraucher erwarten von ihrer Altersvorsorge immer noch zurecht in erster Linie Sicherheit und wollen nicht noch das Risiko von Kapitalanlageentscheidungen tragen müssen.

Welchen Einfluss hat der Höchstrechnungszins auf das Geschäftsmodell der IDEAL?

Ob der zugelassene Höchstrechnungszins nun abgesenkt wird oder nicht, spielt für uns nur eine marginale Rolle. Unsere Mitglieder (Kunden) profitieren ohnehin schon lange von unserer marktüberdurchschnittlichen Überschussbeteiligung und erzielen so immer Erträge jenseits des aktuellen Höchstrechnungszinses. Eine Auswirkung gibt es jedoch: Im Biometriebereich (u.a. auch bei der Rentenversicherung) werden garantierte Absicherungen entsprechend teurer.

Wie sieht die Kapitalanlagestruktur der IDEAL zurzeit aus?

Neben etwa 40 Prozent festverzinslichen Wertpapieren setzen wir seit Jahren vor allem auf Immobilien mit zurzeit ca. 23 Prozent. Auslaufende festverzinsliche Wertpapiere ersetzen wir durch mit Grundpfandrechten besicherten Darlehen (ca. 15 Prozent) und Beteiligungen an Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien oder an Infrastrukturprojekten; hier streben wir kurzfristig 5 Prozent an. Den Aktienanteil von ca. 4 Prozent werden wir langsam steigern. Um jederzeit liquide zu sein, liegen ca. 15 Prozent unserer Kapitalanlagen auf dem Konto bei der Bank oder in kurzfristigen Wertpapieren erstklassiger Aussteller.

Wie stellen Sie die dauerhafte Erfüllbarkeit der Verträge – auch zukünftig – sicher?

Wir halten nach wie vor an unserer opportunistischen Anlagestrategie fest, mit der wir uns erfolgreich gegen den Trend stemmen. So haben wir in den letzten zehn Jahren den Anteil „traditioneller“ festverzinslicher Anlagen, wie Pfandbriefe und Bankschuldverschreibungen, in unserem Portfolio faktisch halbiert und werden diesen Anteil wahrscheinlich weiter absenken. Im Gegenzug dazu nehmen Investitionen in die „reale Wirtschaft“ zu. Mit Immobilien in guten Berliner Lagen, der Beteiligung an langfristig erfolgreichen Unternehmen oder an Infrastruktureinrichtungen können wir die – für eine solide Überschussbeteiligung erforderlichen – Erträge erwirtschaften.

Kostet Ihre Garantie auch Rendite?

Eine Garantie ist ein Leistungsversprechen des Versicherers gegenüber seinem Kunden. Die Garantie verlagert das Kapitalmarktrisiko weg vom Kunden auf die Versicherungsgesellschaft, welche dann natürlich gezwungen ist, eine innovative und rentable Kapitalanlage für das Versicherungskollektiv zu strukturieren. Ohne Garantie würde der Kunde das volle Kapital marktrisiko tragen, was viele Verbraucher aber vermeiden wollen.

Hält die IDEAL auch zukünftig an Garantieprodukten fest?

Ja, definitiv. Und wir können uns das auch leisten – selbst perspektivisch! Das belegen auch unsere Langfristprognosen und unsere Szenariorechnungen. Unsere vorausschauende, nonkonformistische Kapitalanlagepolitik mit Schwerpunkt im Immobilienbereich hat uns ein komfortables Polster verschafft. Unsere Kapitalanlage steht auf einem sicheren Fundament, das eine solide Verzinsung auch für die Zukunft garantiert.